slashbabe: (japan-da)
 Heute war es mal wieder soweit: Hanami in Ludwigshafen.
Aber diesmal nicht die mit den blühenden Kirschbäumen, sondern die
Con für Anime, Manga, Cosplay und Japan-Fans im Allgemeinen.
Als Cosplayer gehört es zum guten Ton, bei jedem Besuch mit einem anderen
Kostüm zu erscheinen. Sarah und Nakhon gehen diesmal an beiden Tagen als Paar.
Das Thema heute: J-Dorama
genauer gesagt, Yasuko to Kenji
Sarah ist die ehemalige Anführerin der Motorradgang "Black Rose", Tsubaki Erika.
Nakhon in der Rolle des Oki Kenji. Ehemaliger Anführer einer Motorradgang, jetzt heimlicher Shojomanga Zeichner
und Gegner von Erika. Was er nicht weiß: Erika ist heimlich in ihn verliebt.
Soweit das Drama. Nur jetzt bitte nicht an "Drama in unserem Sinne denken.
Die Serie ist nichts anderes als eine ausgeflippte, durchgeknallte Komödie, wie sie nur
die Japaner machen.
Aber genug davon.
Ich habe natürlich Bilder von den beiden gemacht ) 

Das morgige Paar sind übrigens Naruse und Serisawa aus Maou.
Das läßt meine Slasherherz höher schlagen.
Ich habe Nakhon schon gefragt ob sie mir die sehr slashige Schlußszene der
Serie nicht mit einem eingefügten Happy End nachspielen könnten.
Zum Muttertag für das liebe Mütterchen.
Das wäre doch nett, oder?  ;-D
Hier sind die zwei "echten" in einem Musikvideo.
slashbabe: (japan-da)
Bei ARTE scheint diese Woche eine Japan-Woche zu sein.
Von Montag bis Donnerstag läuft eine 4 teilige Doku über Japan.

Japanland

Und wem das noch nicht reicht, der kann sich am Donnerstag den Film
Tabu (Gohatto) anschauen.
Thema. Homosexualität unter Samurai.

Also nicht vergessen: Donnerstag 20.15 - Tabu

Lecker

Feb. 17th, 2010 07:04 pm
slashbabe: (japan-da)
Für mich ist ein KitKat Riegel ein KitKat Riegel.
Will sagen: Keks und Schokolade.
Nur das kommt mir in den Sinn, wenn ich KiKat höre.
Ja, ab und zu mal gibt es auch KitKat mit weißer Schokolade.
Aber das wars dann schon.
Ich hätte mir nie vorgestellt, das es in anderen Ländern so viele andere
Varianten gibt.
Allen voran: JAPAN )
slashbabe: (Binbo)
....es einem auffällt wenn vor dem gleichen Haus gedreht wurde.
Ich kann ja noch verstehen das für Atashinchi no Danshi
und Yamato Nadeshiko Shichi Henge
für die Außenaufnahmen das gleiche Haus verwendet wurde. Schließlich spielt das Haus in beiden Serien eine recht große Rolle.
Außerdem sieht es ein bischen aus wie ein kleines Schloß. Dadurch fällt dem Zuschauer allerdings auch schneller auf, das es
sich um ein und das selbe Haus handelt.
Ich war also nicht all zu erstaunt als ich es erkannte.
Es wäre auch nicht besonders erwähnenswert wäre das nur dieses eine mal passiert.
Aber heute habe ich während der 8. Folge von Binbo Danshi innerhalb von Sekunden das Haus wiedererkannt,
in dem Aiba in der Serie My Girl wohnt. Bei Binbo Danshi war das Haus höchstens 10 Sekunden zu sehen.
Mehr nicht. Aber ich habe es eindeutig erkannt.
So klein kann Japan doch gar nicht sein, das sie jede Serie im selben Stadtteil drehen müssen, oder? *lol*

Apropos Bibo Danshi: Wenn mich Oguri Shun in Tokyo Dogs noch nicht 100% überzeugt hat,
so hat er mich mit dieser Serie voll auf seine Seite gezogen.
Er sollte lieber mehr Komödien als ernste Dramen machen.
Das Lachen steht ihm einfach besser.
Und ich habe selten eine japanische Serie gesehen, in denen sich Männer so oft umarmt haben.
Oh mann, wo sind die Slash-Autoren wenn man sie braucht?

slashbabe: (P-Bär)
Während viele Frauen sich dadurch eher eingeengt fühlen und
das gute Stück am liebsten ganz weglassen würden, fangen Japans Männer an ihn zu tragen.
Kein Wunder, manch einer hat es nötiger als sein weibliches Gegenpart.
Ich denke da zum Beispiel an YamaPi. *g*




Ähnliches Thema: "Girly men" of Japan just want to have fun

Die Ani

Aug. 5th, 2009 07:18 am
slashbabe: (P-Bär)
Da sitze ich nun mit einer Tasse Kaffee in der Hand und möchte endlich meinen Eintrag zur AnimagiC schreiben. Aber eigentlich ist das gar nicht mehr nötig. Sarah hat solch einen ausführlichen Eintrag gemacht, das dem fast nichts mehr hinzu zu fügen ist.
Hier: Animagic 2009 von [livejournal.com profile] kitty_kitsune
Und was kann ich dem noch hinzufügen?
Nun, erst einmal den Link zu meinem Animagic Fotoalbum (klick-klick auf das Bild)

Was sonst?
Nun, bis jetzt gibt es viiiel zu wenig zum Thema J-Dorama und Arashi auf solchen Cons. ;-D
Da gibt es, gerade im Cosplaybereich noch viel nach zu holen.
Sarah und Jenny planen immer hin schon eine Arashi Cosplay. Wir werden ja sehen was daraus wird.
Am Ende ist das immer auch ein Geld Problem, da die meisten Kostüme nicht so billig zu realisieren sind, wie man denkt.
Warten wir es also ab.
Würde ich noch einmal solch eine Veranstaltung besuchen?
Ja, allerdings nicht gleich morgen. Fürs erste reicht mir der Trubel.
Was mir gefallen hat, war die Aufmerksamkeit die man bekommt wenn man in solchen aufzügen durch die Stadt läuft. Nicht ich natürlich, aber Sarah und Anja. Ganz besonders ältere Leute (älter als ich, ja das gibt es *g*) waren hellauf begeistert von den Lolita Kostümen.
und als ich die beiden auf der Rathaustreppe fotografiert habe, haben sich noch einige Touristen hinzu gesellt und haben auch Bilder gemacht (und, ja, die meisten haben vorher gefragt).
Ich finde es schön, das die meisten Leute auch auf die Cosplayer so posiitv reagiert haben.
Ui, die Zeit rast und ich muß gleich wieder zur Arbeit. Vielleicht fällt mir später mehr ein.
Vielleicht auch nicht. Mal sehen...:
slashbabe: (Default)
Warum, warum, warum?
Warum gibt es bei den Japanern die allercoolsten Handys und warum gibt es sie bei uns nicht????

Mobile Hi-Vision Cam WOOO von Hitachi (runterscrollen, da gibt es ein Filmchen dazu)
Einfach geil. O__O

Und hier der Werbespot dazu. Mit Nino. Awwwwww.... :)

slashbabe: (Default)
Die Japaner kopieren deutsches Kino???? Ich bin platt.
Und es handelt sich sogar um einen Film den ich im Original mag.
"Knockin' on Heaven's Door" mit Til Schweiger und Jan Josef Liefers.
Natürlich mußten sie unbedingt einen "Kleinigkeit" ändern.
Statt zwei Männer, sind diesmal Mann und Frau unterwegs zum Meer.
Eigentlich schade. Die Deutsche Version war trotz der Szene im Hotel immer
noch ziemlich slashig.
Dafür hat die Japanische Version Nagase Tomoya in der Hauptrolle.
Das macht vieles wieder gut. :)

Edit: ....und eben lese ich, Nino hat in dem Film einen Gastauftritt als Host. Yeah Panda! \O/
slashbabe: (Default)
Reingelegt!
Nein ich habe die Folge noch nicht gesehen. Die kommt erst morgen dran.
Aber, ja, ich kenne den Spoiler schon.
Egal. Wer weiß was in der 5. Folge noch passiert.
Ich bin da optimistisch.
Und wenn ich unrecht hatte, muß ich die nächste Staffel ja nicht anschauen.

Anderswo gibt es auch schöne Schauspieler.
Da wären zum Beispiel Tamaki Hiroshi (Usa-tan aus Love Shuffle - nur falls du ihn nicht erkennst, [livejournal.com profile] hundelady ;-D )
und Yamada Takayuki ( den ich gerade in Long Love Letter bewundere ^^°)
Und dann das Plakat zu ihrem gemeinsamen Film MW
Der Film basiert auf einem Manga des Zeichners Osamu Tezuka.
Ich war ziemlich erstaunt als ich entdeckte, das "Kimba, der weiße Löwe" (das Lieblingsanime meiner Kindheit) aus der Feder dieses Zeichners stammt. Vor allen Dingen, da MW ziemlich brutal sein soll.
Hier der Inhalt nach Wiki:
MW, 1976–1978. A diligent and efficient bank employee, Yuuki Michio, has another side: that of a brutal kidnapper who commits horrible crimes, one after the other. Yuuki frequently visits Father Garai at his church, repenting for his sins each time he commits a crime. The two had witnessed a terrible event on Okinomabune Island in the neighboring of Okinawa Island fifteen years ago. During the incident, all the island's residents were killed by a poisonous gas (called "MW," a secret chemical weapon), which leaks from the storage area of foreign military forces on the island. Yuuki also goes mad under the effect of the gas. While taking revenge on criminals who cover up the event, Yuuki finally locates the whereabouts of MW. Knowing that he has little time left, as his brain and heart are increasingly affected by MW, he plans to release the toxic gas all over the world when he dies, to bring the whole human race to extinction. The series was released as a single volume in September 2007, published in the United States and in the United Kingdom by Vertical Publishing.
Nicht erwähnt wird hier, das Yuuki und Father Garai wohl eine Homosexuelle Beziehung haben.


Nicht schlecht, oder?
Und hier gleich noch der Trailer dazu:

Profile

slashbabe: (Default)
slashbabe

December 2016

S M T W T F S
    123
45678910
11121314151617
1819 2021222324
25262728293031

Syndicate

RSS Atom

Most Popular Tags

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Sep. 25th, 2017 08:06 am
Powered by Dreamwidth Studios