slashbabe: (mond)
Normalerweise bin ich kein Fan von 3D, aber bei diesem Film fällte mir
die Entscheidung schwer.
"Life of Pi" - 3D oder nicht?
Ausnahmsweise tendiere ich tatsächlich einmal zu 3D.
Am liebsten würde ich es auch noch im Original sehen.
Aber wenn mein Mann mitkommen soll, kommt das leider nicht in Frage.
Zur Zeit höre ich gerade das Hörbuch auf Englisch auf meinem MP3 Player.
Ich hatte ja schon mehrmals vor dem Buch gestanden, konnte mich aber nicht dazu durchringen es zu kaufen.
Ein erfolgreiches buch macht mich nun einmal immer misstrauisch. Aber in diesem Fall bin ich echt begeistert.
Ich hoffe nur das der Film mir das Buch nicht verdirbt.

slashbabe: (alles banane)
Holy Flying Circus!
Und Stephen Fry ist Gott!
Zumindest bei den Briten.
In Amerika, ist es , wie wir ja wissen Alanis Morissette. *lol*
Wer würde wohl hierzulande Gott repräsentieren?
Hoffentlich nicht Dieter Bohlen.....
slashbabe: (Rapunzel)
Es ist das erstemal seit ca. 3 Jahren das ich kein eigenes Foto als Desktophintergrund
auf meinem Laptop habe. Und wer ist schuld?
Nicht die Schweizer.
Nein, sondern Disney.
Ich hätte nicht gedacht das mich ein Disney Film noch einmal so begeistern könnte.
Schon gar nicht ein Computer animierter.
Nach "Küss den Frosch" hatte ich Disney (Pixar zählt nicht) so ziemlich abgeschrieben.
Ich weiß selbst nicht was mich geritten hat, als ich gestern beschloß für heute Karten zu reservieren.
Trotz allem hatte es mir wohl der Trailer angetan.
Genauer gesagt die zwei Hauptfiguren, Rapunzel und Eugene Fitzherbert (lol) aka Flynn Ryder.
Zwei so sympatische Charaktere sind mir in einem Disney Film schon lange nicht mehr untergekommen.
Ganz zu schweigen von dem Pferd Maximus.
Die Animation war beeindruckend, obwohl ich es mir "nur" in 2D angeschaut habe.
Ich kann mich mit 3D immer noch nicht richtig anfreunden.
Aber wer weiß....
Zur Zeit überlege ich mir ob ich mir den Film ein zweites mal und diesmal doch in 3D anschauen soll.
Es geschehen noch Zeichen und Wunder. ;-)

slashbabe: (karusell)
Die Weihnachtsfolge von Glee ---- Awwwwww. *wischt sich eine Träne weg*
Jetzt möchte ich mich am liebsten mit der ganzen Familie hinsetzen und gemeinsam
"White Christmas" schauen.
Sarah sagt, das ist dür sie der ultimative Weihnachtsfilm.
Mein ultimativer Weihnachtsfilm?
Keine Ahnung. Am ehesten "Der kleine Lord"
Die Version mit Alec Guinness, natürlich.
Ansonsten so ziemlich jeder alte Film den ich in meiner
Kindheit in der Weihnachtszeit gerne gesehen habe.
Von "Singin' in the Rain" über "Ist das Leben nicht schön" bis "Drei Nüsse für Aschenbrödel"
"White Christmas" habe ich erst vor ein paar Jahren wirklich kennen und lieben gelernt.
Danny Kaye und Bing Crosby.
Was gibt es da nicht zu lieben?

Der Horror

Nov. 3rd, 2010 08:03 pm
slashbabe: (Cake Or Death)
Kevin Smith hat einen Horrorfilm gedreht.
Einen echten Horrorfilm.
Das meine ich jetzt völlig ernst!
Das wird der Horror!
Zum Inhalt habe ich folgendes gefunden:

“Eine Gruppe von Teenagern trifft einen verrückten Prediger (basierend auf Fred Phelps, Gründer der Westboro Baptist Church), der dem Begriff des extremen Fundamentalismus eine völlig neue Bedeutung gibt.”

Allein diese kurze Inhaltsangabe läßt mir schon die Haare zu Berge stehen.
Vor allen Dingen die in Klammern gesetzte Erklärung.
Wen bei der Erwähnung des Namens Phelps nicht das kalte Grauen packt, der weiß wahrscheinlich einfach nicht
um wenn es sich hier handelt.

Hier mal ein kleines Beispiel:



Go Kevin! \O/

Cool

Jul. 1st, 2010 10:27 am
slashbabe: (frosch grossartig)
Minimalitische Filmposter.
Irgendwie total cool. :)

Minimalist Posters
slashbabe: (geblendet)
Warum um Himmels willen sollte man Geld für einen Film wie "Prince of Persia"
zum Fenster raus schmeißen, wenn es Filme wie "Mr. Nobody" gibt?
Filme die eine Gänsehaut verursachen und die auch lange, nach dem man
sie gesehen hat, einen nicht loslassen.
So viele unbeantwortet Fragen. Die allergrößte davon: Sollen sie überhaupt
beantwortet werden? Macht es einen Sinn, den Sinn zu suchen oder
ist es besser alles so stehen zu lassen und die Ungewissheit zu genießen.
Wie Nemo sagt, es ist egal welche Weg wir wählen. Jeder ist der richtige.



In diesem Fall muß ich sagen, das der Trailer nicht annähernd
zeigen kann um was es in diesem Film geht. Wo andere Trailer oft besser
sind als der ganze Film, führt dieser hier den Zuschauer eher in die Irre.

Am besten schafft es noch diese Inhaltsangabe dem Film gerecht zu werden:
Mr Nobody

Selten

Jan. 26th, 2010 09:15 am
slashbabe: (super)
Es ist wirklich selten das mir ein neuer deutscher Film so gut gefällt. "Knokin on Heavens Door" fällt
mir dazu z.b. ein. Jetzt wird [livejournal.com profile] hundelady vielleicht dazwischenrufen: "Und was ist
mit Keinohrhasen?"
Nun, Keinohrhasen war witzig. Aber einen bleibenden Eindruck hat er nicht hinterlassen.
Ganz im Gegensatz zu "Friendship"
Kein platten Witze, schon gar keine Ossi Witze.
Einfach nur ein schöner, witziger Film. Ein Roadmovie. Ein Film über eine Freundschaft.
Und das er dabei sehr slashig ist, gefällt mir natürlich auch. ;-)
Aber das ist wirklich nicht das Wichtigste.
Das Wichtigste ist, das es einfach ein "Wohlfühl-Movie" ist.
Ein Film zum immer wieder anschauen.
Ein Film der mir mehr gegeben hat als die meisten Hollywood Blockbuster die in
letzter Zeit so laufen.

Ein Dankeschön geht an [livejournal.com profile] wickedground für diese Filmempfehlung. :)

slashbabe: (Default)
Die Japaner kopieren deutsches Kino???? Ich bin platt.
Und es handelt sich sogar um einen Film den ich im Original mag.
"Knockin' on Heaven's Door" mit Til Schweiger und Jan Josef Liefers.
Natürlich mußten sie unbedingt einen "Kleinigkeit" ändern.
Statt zwei Männer, sind diesmal Mann und Frau unterwegs zum Meer.
Eigentlich schade. Die Deutsche Version war trotz der Szene im Hotel immer
noch ziemlich slashig.
Dafür hat die Japanische Version Nagase Tomoya in der Hauptrolle.
Das macht vieles wieder gut. :)

Edit: ....und eben lese ich, Nino hat in dem Film einen Gastauftritt als Host. Yeah Panda! \O/
slashbabe: (Default)
Reingelegt!
Nein ich habe die Folge noch nicht gesehen. Die kommt erst morgen dran.
Aber, ja, ich kenne den Spoiler schon.
Egal. Wer weiß was in der 5. Folge noch passiert.
Ich bin da optimistisch.
Und wenn ich unrecht hatte, muß ich die nächste Staffel ja nicht anschauen.

Anderswo gibt es auch schöne Schauspieler.
Da wären zum Beispiel Tamaki Hiroshi (Usa-tan aus Love Shuffle - nur falls du ihn nicht erkennst, [livejournal.com profile] hundelady ;-D )
und Yamada Takayuki ( den ich gerade in Long Love Letter bewundere ^^°)
Und dann das Plakat zu ihrem gemeinsamen Film MW
Der Film basiert auf einem Manga des Zeichners Osamu Tezuka.
Ich war ziemlich erstaunt als ich entdeckte, das "Kimba, der weiße Löwe" (das Lieblingsanime meiner Kindheit) aus der Feder dieses Zeichners stammt. Vor allen Dingen, da MW ziemlich brutal sein soll.
Hier der Inhalt nach Wiki:
MW, 1976–1978. A diligent and efficient bank employee, Yuuki Michio, has another side: that of a brutal kidnapper who commits horrible crimes, one after the other. Yuuki frequently visits Father Garai at his church, repenting for his sins each time he commits a crime. The two had witnessed a terrible event on Okinomabune Island in the neighboring of Okinawa Island fifteen years ago. During the incident, all the island's residents were killed by a poisonous gas (called "MW," a secret chemical weapon), which leaks from the storage area of foreign military forces on the island. Yuuki also goes mad under the effect of the gas. While taking revenge on criminals who cover up the event, Yuuki finally locates the whereabouts of MW. Knowing that he has little time left, as his brain and heart are increasingly affected by MW, he plans to release the toxic gas all over the world when he dies, to bring the whole human race to extinction. The series was released as a single volume in September 2007, published in the United States and in the United Kingdom by Vertical Publishing.
Nicht erwähnt wird hier, das Yuuki und Father Garai wohl eine Homosexuelle Beziehung haben.


Nicht schlecht, oder?
Und hier gleich noch der Trailer dazu:

The Fall

Nov. 16th, 2008 05:13 pm
slashbabe: (geblendet)
Was für ein wunderbarer Film.
Normalerweise werde ich misstrauisch, wenn ein Film schon im Trailer so bildgewaltig daherkommt. Meist bin ich letztendlich vom kompletten Film enttäuscht. Und das der vorherige Film des Regisseurs Tarsem Singh, "The Cell" war, machte die Sache für mich nicht besser.
"The Fall" ist hundertmal besser, visuell beeindruckender, mit besseren Darstellern (Jenifer "The Cell" Lopez, Kunststück *lol*) und einem Soundtrack der sich ins Hirn frißt und einen keine Ruhe mehr läßt.
2 Jahre alt ist der Film schon, und in Deutschland noch nicht gelaufen. Wie es scheint, soll er nun im Februar nächsten Jahres doch noch anlaufen. Ich glaube den werde ich mir noch einmal im Kino anschauen. Das ist ein Film, der für die große Leinwand geschaffen ist.

slashbabe: (einhorn)
Harold and Kumar Go To White Castle

Gebt nicht mir die Schuld. O__O
Schuld sind vielmehr
- der niedliche Koreaner John Cho,
- der Inder Kal Penn, immerhin einer der neuen Ärzte bei House

und last but not least...

Neil Patrick Harris in einer Nebenrolle.

Und, das heilige Spagettimonster soll mir gnädig sein, ich werde mir auch noch "Harold & Kumar Escape from Guantanamo Bay" ansehen.
Warum? Neil Patrick Harris auf einem Einhorn.
I rest my case. *lol*

Mamma Mia

Jul. 27th, 2008 11:25 pm
slashbabe: (gay street)
Warum sagt mir keiner, das Colin Firth in dem Film einen schwulen spielt. *lol*
Und Lilli Kane spielt die Hauptrolle? O__O
slashbabe: (nobuta power)
Eigentlich sollte ich es gewohnt sein. Eigentlich sollte mich im Internet nichts mehr überraschen. Trotzdem überrascht es mich von Tag zu Tag neu. Und das nicht etwa im negativen Sinne.
Was Fans alles machen, welche Ideen sie haben, finde ich beeindruckend. Neuestes Beispiel (zumindest neu für mich), diese Seite:

FANEDIT - Home of the Fanedits

Wie oft ärgert man sich darüber, das im Lieblingsfilm Szenen herausgeschnitten wurden, die man naher nur als Extars auf der DVD findet. Wäre es nicht toll sie wieder im Film zu haben? Wäre es nicht toll, Fehler im Verlauf, in der Handlung, im Aufbau in der Farbgebung seines Lieblingsfilms zu korrigieren. Und wer sagt das das nicht geht? Wofür gibt es denn die vielen Filmbearbeitungsprogramme?
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Wo ein Fan, da auch die Idee des ultimativ editierten Lieblingsfilmes.

Wie gut sind nun diese neu bearbeiteten Versionen?
Ich gebe zu, ich weiß es nicht. NOCH nicht.
Ich glaube für eine erste Urteilsbildung werde ich mir die STAR WARS: EP IV 2004 Special Edition REVISITED holen.
Immerhin habe ich diesen Film oft genug gesehen und kann wohl die Unterschiede zum Original am schnellsten entdecken.
Ich bin gespannt.
Danach schaue ich mal, ob "Indiana Jones and the Temple of Doom" durch den neuen Schnitt ein wenig besser wurde. Das ist immerhin der schwächste Film in der Indy-Reihe. Ob da noch was zu retten war?

Das weiß man erst, wenn man Indiana Jones and the Temple of Doom: The InfoDroid Edit gesehen hat.

This Kiss

Jun. 18th, 2008 08:56 pm
slashbabe: (gay street)
Warum hat mir niemand von diesem Film erzählt? Immerhin kam er schon 2006 raus. Und warum entdecke ich ihn erst heute? Hallooo, fühlt sich keiner dafür verantwortlich mich zu informieren? Offensichtlich nicht. *grummel*

"The Curiosity of Chance"

Wunderbare kleine Komödie. Spielt in den 80gern an einer Highshool. Ja, es ist ein bischen wie die typischen 80ger Jahre John Hughes Filme. Mit einem Unterschied: Der Held des Filmes ist schwul. Obwohl es keine Liebesgeschichte in dem Film gibt (es geht eher um das akzeptiert werden als Aussenseiter) macht uns der Film in der allerletzten Szene ein kleines Geschenk. Nur schade, das wir nie erfahren werden ob es eine Fantasy, oder Wirklichkeit war. ;-D

Ich präsentiere: Den Kuss

slashbabe: (nichts neues)
Dreamworks plant eine Neuverfilmung des japanischen Fantasy Films "Yomigaeri".
Ehrlich gesagt, hat es mich schon beim ersten Ansehen des Films vor etwa einem Jahr gewundert, das es noch keine Amerikanischen Neuverfilmung gibt. Nicht das deine Nötig wäre. Der Film ist ganz in Ordnung so, wie er ist. Aber es ist eben genau die Art von Film die sich die Amis gleich unter den Nagel reißen.
slashbabe: (echt jetzt)
Filme gibts, die gibts nicht. O_O

                 TEETH
slashbabe: (hermits united)
Soooo, das Wochenende ist um und eigentlich hatte ich schon den ganzen Tag vor ein paar Zeilen zu schreiben. Also, was genau sollte in den Eintrag? Ich fange einfach mal mit dem Samstag an.
An diesem Tag war ein Informationstag für Bewerber. Sarah möchte an dieser Schule für das Ernährungswissenschaftliche Gymnasium bewerben. Eigentlich wäre ihre erste Wahl ein Sozialpädagogisches Gymnasium gewesen. aber leider gibt es ein solches nicht in unserer Nähe. Zumindest nicht so, das es gut erreichbar wäre. Die Zugverbindung zu Mannheim ist sehr gut. aber die zu Heidelberg, erstaunlicherweise sehr schlecht. Und mit dem Bus wackelt man von Hockenheim aus über sämtliche Kaffs. 1 1/2 Stunden kann das dann schon dauern. Und das bei einer Strecke (über Autobahn) von etwa 20 Kilometern. Da ist man zu Fuß fast schneller. O_o
Wie auch immer, das EG ist also ihre nächste Wahl gewesen. Nun haben wir aber auf dem Infotag erfahren, das möglicherweise im Herbst auch eine Sozialpädagogische Klasse startet. Es kommt ganz darauf an, wieviele sich dafür melden. Drückt uns die Daumen, vielleicht haben wir Glück. :)
Der Vortrag den ein Studienrat hielt, war nicht gerade rasend interessant. witzig wurde es nur, als ein Vater fragte, b es für die Abiturienten ein "Benchmark" gäbe. Der Studienrat stutzte kurz (man muß dazu sagen, er war mindestens 60) und sagte: Junger Mann, bitte sprechen sie Deutsch mit mir. *lol*
Und ich finde damit hatte er völlig recht. Benchmark. Was sollte das für eine Frage sein? Aber die Lehrerin für BT (Biotechnologie) die später kurz über ihr Fach berichtete, war auch nicht bessert. Nachdem sich einige Eltern beschwerten das sie zu leise sprechen würde, sagte sie: Dann werde ich meine Stimme mal ein bischen triggern. Ähem, wie bitte? Triggern? Ich weiß, wir benutzen fälschlicherweise tagtäglich das Wort Handy in einem ganz anderen Zusammenhang als die ursprüngliche Bedeutung. Aber triggern? Das erwarte ich höchstens von den Schülern. aber nicht von den Lehrern. Ja, ich meckere bloß, ich weiß.

Weiter im Text. Nachmittags hatte ich nämlich noch eine ganz besonderen Termin. 13 Jahre lang habe ich eine alte Freundin nicht mehr gesehen. 13 Jahre lang. Kurz bevor Michael auf die Welt kam, brach unser Kontakt ab. Warum genau, kann ich jetzt noch nicht sagen. Ich habe es beim ersten Treffen noch nicht gewagt sie darauf anzusprechen.
Und vielleicht sollte ich den Rest gelabber hinter einem Cut verstecken )

Profile

slashbabe: (Default)
slashbabe

December 2016

S M T W T F S
    123
45678910
11121314151617
1819 2021222324
25262728293031

Syndicate

RSS Atom

Most Popular Tags

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Jul. 27th, 2017 08:40 am
Powered by Dreamwidth Studios