Carry on

Oct. 12th, 2015 08:33 am
slashbabe: (Hoppy)
So langsam wird es Zeit das ich mit meinen Fotopostings weiter mache, sonst werde ich nie fertig.
Carry on!
Nein wirklich, "Carry on", das neue Buch von Rainbow Rowell.
Ich habe es in einem Zug durchgelesen. 500 Seiten in ca. 30 Stunden.
Natürlich mit ein paar Pausen. :D
Das Buch ist für mich als Fanfic und Harry/Draco Leser ein wahrgewordener Traum.
Die Autorin sagt dazu: So, even though I’m writing a book that was inspired by fictional fanfiction of a fictional series.... I think what I’m writing now is Canon.
Ja, da hat sie schon recht. Mehr oder weniger.
Das Gefühl eine slash Fanfiction zu lesen, eine sehr gute slash Fanfiction, blieb bei mir die ganze Zeit bestehen.
Und das ist gut so. :)
Und was mache ich danach?
Natürlich bei AO3 nach Simon/Baz Fanfiction suchen.
Was sonst? :D


War da noch etwas?
Ach ja, die Fotos von Oxford.
Hier:

Oxford ---->
slashbabe: (Doc Nr 10)
Gestern war Jamie kurz bei mir. Er hat jeden Mittwoch ab 14 Uhr Schach AG. Da er aber schon um 13 Uhr Schulschluss hat, kommt er für die Freistunde zu mir.
Er erzählte mir voller Begeisterung davon was sie über Vitamin D gelernt hatten(er ist in der 3. Klasse). Daraufhin wollte ich ihm das Buch "Kinder Uni" geben, weil ich den Eindruck habe das er sich für Wissenschaft interessiert. Das Buch hab ich leider nicht gefunden, es ist wohl im Keller gelandet. Aber irgendwie sind wir auf die ersten Mensch zu sprechen gekommen. Daraufhin verkündete mir Jamie das er weiß wer der erste Mensch war: Adam. *lol*
Ich glaube ich habe den armen Jungen ein wenig schockiert als ich ihm sagte das das nur Geschichten wären und es nichts mit der Wirklichkeit zu tun habe.
Es hat sich dann auch herausgestellt das er das nicht etwa in der Schule gelernt, sondern irgendwo im Fernsehn gehört hat.
Wie aber erklärt man einem 9 Jährigen Kind die Evolution?
Warum zum Teufel wird das in den Schulen versäumt?
Wenn ich so nachdenke habe ich das in der Schule auch nicht gelernt.
Einen Haufen Quatsch haben wir in Bio gelernt, aber die wichtigen Sachen wurden ausgelassen.
Ich finde das sollte das allererste sein was die Kinder in Biologie lernen.
Alles andere baut dann darauf auf.
Ich hab dann auf Youtube einige Kindgerechte Videos zu dem Thema zusammen gesucht, aber so richtig zufrieden bin ich mit denen auch nicht. Und ich glaube das Buch von Dawkins "Der Zauber der Wirklichkeit" ist noch ein bisschen schwer für ihn. Trotzdem habe ich mal auf die Deutsche Version bei ebay geboten.
Leider habe ich nur die englische Version im Regal stehen.
Ein bisschen habe ich auch zum Thema "wie erkläre ich einem Kind die Evolution" gegoogelt.
Ich war echt schockiert wie viele Kreationisten es auch unter den Deutschen gibt.
Offenbar habe ich die Rosa Brille für mein Land immer noch nicht abgesetzt. :(
slashbabe: (TW)
Ich habe gerade eins der Bücher die ich zu Geburtstag bekommen habe fertig "gelesen".
Ich muß das "Lesen" wirklich in Anführungszeichen stellen.
Das Buch heißt "The Arrival" und ist von Shaun Tan.
Es handelt sich hierbei um eine sogenannte Graphic Novel.
Genauer gesagt ist es ein Bilderbuch.
Ohne ein einziges verständliches Wort wird die Geschichte eines Auswanderers in ein fremdes Land erzählt.
Man liest es nicht, man versinkt geradezu in die schwarz/weiß Bilder die einem das Gefühl geben in einem uralten
schwarz/weiß Stummfilm zu sein. Es sind wirklich wunderschöne, fantastische Zeichnungen.
Ich war einigermassen überrascht als ich dieses Buch bekam.
Ich konnte mich gar nicht mehr daran erinnern das ich es auf meine amazonliste gesetzt hatte.
Und schon gar nicht wußte ich, wie ich es überhaupt entdeckt hatte.
aber nun bin ich wieder dahinter gekommen: Tim Minchin war schuld.
Eine von Shaun Tans Geschichten wurde nämlich verfilmt.
Tim Minchin ist darin der Erzähler.
Wahrscheinlich hat er das irgendwann mal getwittert.
Ich bin dem Link gefolgt und der Rest ist Geschichte. :)

Der Kurzfilm heißt übrigens "The Lost Thing" .
Ansehen lohnt sich.
slashbabe: (Black Beauty)
In 1 1/2 Stunden kommt mein Schwesterherz samt Familie. Dann geht es richtig los.
Geschenke auspacken, essen, dem Hund hinterher jagen....
Mein Vater kommt dieses Jahr alleine.
Leider ist meine Mutter vor ein paar Tagen wieder in die Klinik gegangen.
Dieses Jahr war kein Gutes für sie.
Die Abstände ihrer Depressiven Anfälle werden immer kürzer.
Eine Weile sah es so aus als würden EKT (Elektrokrampftherapie) Behandlungen helfen.
Aber inzwischen glaube ich nicht mehr daran.
Ich schätze es war eher Zufall das es ihr nach den Behandlungen besser ging.
Wahrscheinlich wäre der Zustand auch ohne die Behandlung eingetreten.
Diesmal ist sie in die Klinik weil es ihr schlechter ging.
Sie bekam zwei EKTs und es ging ihr noch schlechter.
Es ist nicht so das sie nicht aus der Klinik dürfte, sie will nur nicht.
So sind wir also diesmal eine Person weniger.

Ich habe mir übrigens ein Buch zu dem Thema gekauft. Es kam heute an.
Es ist zwar schon ein bisschen älter, aber ich hoffe doch das ein oder andere neue zum Thema Depressionen
zu erfahren.

Saturns Schatten - Die dunklen Welten der Depression


Aber genug davon.
Lieber zum Schluß noch etwas Schönes.
Heute morgen habe ich das erste mal seit langem wieder eine gute deutschsprachige Teen Wolf Fanfic gelesen.
Ich sehe gerade sie hat noch eine richtig lange Stiles/Derek Fic geschrieben...die leider noch nicht fertig ist.
Aaargh....dreimal dürft ihr raten wer heute Abend ganz gegen ihre Gewohnheit eine WIP anfängt. *headesk*

Der einsamste Wolf von allen (6709 words) by Rei
Chapters: 1/1
Fandom: Teen Wolf (TV)
Rating: Teen And Up Audiences
Warnings: Author Chose Not To Use Archive Warnings
Relationships: Derek Hale/Stiles Stilinski
Characters: Derek Hale, Stiles Stilinski, Sheriff Stilinski
Additional Tags: Hurt/Comfort, Hypothermia, Schmoop, Implied/Referenced Suicide
Summary:

Hier sind zwei Tatsachen:
Nein, Derek ist nicht „der einsamste Wolf von allen“.
Und nein, Werwölfe feiern Weihnachten nicht, in dem sie nackt durch den Wald „tollen“ und dabei ihren Namen in den Schnee pinkeln.

slashbabe: (Rapunzel)
Wofgang Koydl sagt in seinem Buch "Fish und Fritz":

"Das Dumme an Ehefrauen ist, dass sie meistens recht haben. Nicht immer, aber doch häufig genug, das es irritiert. Noch peinlicher ist, das Ehemänner diese Tatsache jedes Mal aufs Neue vergessen, während Ehefrauen das Wissen ihrer eigenen Überlegenheit gewissermaßen genetisch abgespeichert haben."


Wie wahr! *lol*

Und meine Freundin Simone hat es noch einmal "Wissenschaftlich" formuliert:
"Das Wissen der Überlegenheit ist auf dem X-Chromosom gespeichert und nur wenn man 2 davon hat, kommt es zum Vorschein.
Das Y-Chromosom unterdrückt die Information auf dem X !!! So einfach ist Genetik!"



P.S.: Wir machen natürlich nur Spaß.
Oder vielleicht doch nicht......?   ;-D
slashbabe: (mond)
Normalerweise bin ich kein Fan von 3D, aber bei diesem Film fällte mir
die Entscheidung schwer.
"Life of Pi" - 3D oder nicht?
Ausnahmsweise tendiere ich tatsächlich einmal zu 3D.
Am liebsten würde ich es auch noch im Original sehen.
Aber wenn mein Mann mitkommen soll, kommt das leider nicht in Frage.
Zur Zeit höre ich gerade das Hörbuch auf Englisch auf meinem MP3 Player.
Ich hatte ja schon mehrmals vor dem Buch gestanden, konnte mich aber nicht dazu durchringen es zu kaufen.
Ein erfolgreiches buch macht mich nun einmal immer misstrauisch. Aber in diesem Fall bin ich echt begeistert.
Ich hoffe nur das der Film mir das Buch nicht verdirbt.

slashbabe: (elderly people)
Gerade lese ich in einem Buch "Ein gewaltiger Schneeball nahm den halben Vorgarten für sich ein..."
Ich stoppe.
Ich denke "Schneeball? Wo habe ich verpasst das die Geschichte im Winter spielt? Moment...die Überschrift lautet 23. Juni.
Schneeball? Die wenigsten werden im Winter Schneebälle im Vorgarten haben und im Juni schon mal gar nicht, oder????"
Ich Idiot habe geschlagene 5 Minuten gebraucht um darauf zu kommen das die Pflanze gemeint ist.
*headdesk*
slashbabe: (Default)
Gerade lese ich in einem Buch "Ein gewaltiger Schneeball nahm den halben Vorgarten für sich ein..."
Ich stoppe.
Ich denke "Schneeball? Wo habe ich verpasst das die Geschichte im Winter spielt? Moment...die Überschrift lautet 23. Juni.
Schneeball? Die wenigsten werden im Winter Schneebälle im Vorgarten haben und im Juni schon mal gar nicht, oder????"
Ich Idiot habe geschlagene 5 Minuten gebraucht um darauf zu kommen das die Pflanze gemeint ist.
*headdesk*
slashbabe: (echt jetzt)
In letzter Zeit höre ich recht viele Audiobooks während der Arbeit. 
Meist im Original. Und es gibt sehr gute Gründe die für das Original sprechen.
Zumindest wenn das Original englisch ist.
In Deutschland gibt es nämlich die Unsitte fast jedes Buch in der Hörbuchversion
drastisch zu kürzen.
Jüngstes Besispiel: Das Buch das ich gerade höre.
"The Help" von Kathryn Stockett.

Audiobook Version Englisch: 17 Stunden

Audiobook Version Deutsch 7 1/2 Stunden!

Haben die was an der Waffel?
Vor allen Dingen wenn man bedenkt das ein Englischsprachiges Buch
bei der Übersetzung ins Deutsche länger wird, da die Deutsche Ausdrucksweise
etwas umständlicher ist. Was bleibt denn dann noch vom eigentlichen Buch übrig wenn
man 10 Stunden wegkürzt? Da fehlt doch mehr als die Hälfte.
Da kann man nur sagen: Finger weg!
Eine Unverschähmtheit was man da dem deutschen Hörer/Leser zumutet. :(

Endlich

Jul. 13th, 2011 01:29 pm
slashbabe: (Default)
Sarah hat seit gestern offiziell die Stelle als Au Pair bei der Familie
in London (Hammersmith) bekommen.
Das Flugticket ist auch schon gekauft.
Am 18. August verläßt sie uns.
Das wird ein bischen einsam hier. :(
Aber ich freue mich das es endlich geklappt hat.

Meine Ausgabe "A Dance with Dragons" ist endlich da!
Jetzt muß ich nur noch den letzten Band der deutschen Ausgabe lesen.
Dann geht es mit der englischen weiter.
Ich überlege gerade ob ich mir die vorhergehenden Bände auch auf
englisch kaufen soll.
Mal sehen....
slashbabe: (nichts neues)
Kann mir jemand sagen warum der Gegenwind immer von vorne kommt?
Weil er Gegenwind und nicht Rückenwind heißt, ich weiß.
Aber wenn ich auf dem Hinweg mit dem Fahrrad Gegenwind habe, müßte ich auf dem Rückweg
nicht Rückenwind haben?
Wie wärs mit gar keinem Wind?
Das wäre doch mal nett.
Dann müßte ich mich weniger abstrampeln.
So hatte ich gestern teilweise das Gefühl, das ich zu Fuß bedeutend schneller wäre.
Man strampelt sich ab und kommt nur zentimeterweise vorwärts.
Nervig.
Anderes Thema.
Ich habe seit ein paar Tagen auch einen ebook Reader.
Da ich aber eInk immer noch nicht leiden mag, ist es einer mit einem TFT Bildschirm
geworden.
Das Schätzchen heißt Charlotte und ist ein Pocketbook IQ mit Android.
Ist sie nicht niedlich? ;-)



Und wer Aufgrund des Startbildschirms noch nicht erraten hat was ich gerade auf
Charlotte lesen dem gebe ich den Tip auch mal die "Hunger Games" zu lesen.
Das ist, was Jugendbücher betrifft, ein gutes Gegengift gegen all das Twillight Zeug.
slashbabe: (andere ansichten)
Einer von Stephen Kings Söhnen schreibt Horror Romane und hat
schon einige Bücher veröffentlicht? Jetzt fühle ich mich wirklich alt. :(
Als ich anfing mir die Hörbuchversion von "Heart-Shaped Box" anzuhören, wußte ich
allerdings noch nicht das Joe Hill in Wirklichkeit Joseph Hillstrom King heißt und das
mittlere Kind von Stephen und Tabitha King ist.
Leider ist der Sohn nicht annähernd so gut wie der Vater.
Schon nach den ersten 2 Kapiteln des Hörbuchs habe ich beschlossen es wieder zu löschen.
Langweilig, kein bischen gruselig oder gespenstisch und die Charaktere sind absolut unsymphatisch
und uninteressant. Da bleibe ich lieber bei Papa King.
slashbabe: (einhorn)
Es kommt mir so vor als wäre es schon wieder eine halbe Ewigkeit her, das ich
in Mühlheim auf der Lesung war. Richard Dawkins stellte sein Buch "Die Schöpfungslüge" vor.
Ich hätte doch lieber gleich einen Eintrag darüber schreiben sollen.
Es ist einfacher wenn die Eindrücke noch frisch sind und man nicht alles schon 10 mal
erzählt hat.
Um es kurz zu machen: Yay, Dawkins!
Argh, ein paar dumme Fragen nach der Lesung.(Der Titel des Eintrags ist ein Beispiel dafür)
Juhuuu, ein Autogramm! :)
*headdesk* Hab nicht die Spiegelreflex mitgenommen und die Fotos sind ziemlich
grobkörnig, weil ohne Blitz gemacht.
Trotzdem. Ein wenig Photoshop hier und da und voil )

WTF

May. 21st, 2010 07:50 pm
slashbabe: (förmchen)
Ich war noch nie ein Fan von Diana Gabaldon.
Einmal habe ich in eines ihrer Bücher reingelesen,
es aber auch ziemlich schnell wieder in die Ecke gepfeffert.
Aber wenn jemand meint, sie sind gut genug um Fan Fiiction dazu zu schreiben,
dann von mir aus.
Immerhin war zum Beispiel der "Sentinel" auch eine Serie die im Fernsehen kaum zu
ertragen war, aber es gab einige sehr gute Fan Fiction dazu.
Wer weiß, vielleicht hat es da draußen im Net auch irgendjemand geschafft ihre Bücher zu verbessern.
Ich wünsche mir nämlich viele Fan Fiction zu ihren Büchern.
Hunderte, tausend. Communities im LJ und bei DW. Seiten die nur so
wimmeln von Fan geschriebenen Geschichten mit ihren Charakteren.
Nein, ich möchte sie nicht lesen.
Aber jemand der so einen Aufstand macht, verdient eins vor den Latz.
Ich habe bis jetzt keins ihrer Bücher gelesen und werde es auch in Zukunft nicht machen.
Ganz sicher nicht!
Wenn es interessiert, der kann den genauen Wortlaut ihres Eintrags
zum Thema FanFiction hier lesen--> gabaldon_posts
Auf ihrer Hompage wurde dieser Eintrag schon gelöscht, weil die Fans dann doch ein bischen ausgeflippt sind.
Wer kann es ihnen verdenken, bei so netten Aussagen wie:

- I think it's immoral, I know it's illegal, and it makes me want to barf......

- when asked if it isn't a form of flattery =There's a difference between someon dating a red-haired men, and the same someone trying to seduce my husband

Welchen Sinn soll denn nun diese Aussage machen? In meinen Augen purer Schwachsinn. Diesen Vergleich könnte sie nur dann ziehen wenn jemand einen Roman mit ihren Figuren veröffentlichen und verkaufen würde.

-Sex is by far the easiest way to get someone to look at something. I assume that that's one of the reasons fan-fic authors
so frequently write sex scenes or slash stories.

Also, erstens NEIN! das ist nicht der Grund. Mit die besten Stories haben sogar kaum Sexszenen.
Außerdem sitzt sie selbst wohl in einem Glasshaus.
Hilf mir da mal aus, Schwesterchen. Du hast doch einige ihrer Bücher gelesen.
Soweit ich gehört habe, wimmeln ihre Roman nur so von Sex und Vergewaltigungszenen.

Ach, ich höre jetzt auf. Soll sie sich doch aufregen soviel sie will.
Ändern wird sie am Ganzen sowieso nichts.
Es gibt nur eines was sie mit solchen Ausbrüchen erreicht: Sie vergrault die
Fans. Alte wie Neue.
Na dann, viel Spaß dabei.
Der Buchmarkt ist groß genug.
Es findet sich immer etwas anderes zum lesen.
slashbabe: (förmchen)
Nehmen wir als Beispiel mich.
Eins meiner absoluten Lieblingsbücher ist "Die Brücke der Vögel".
Und weil ich das Buch so liebe, habe ich es auch schon mehrmals gelesen.
Das ist soweit klar und auch logisch.
Außerdem besitze ich mehrere Ausgaben davon.
Die Hardcover Ausgabe und die Taschenbuchausgabe auf Deutsch, und
noch eine Taschenbuchausgabe auf Englisch.
Und was mache ich noch, wenn ich ein Buch derartig liebe?
Ich versuche es so gut wie jedem anzudrehen.
Da kann ich richtig aufdringlich werden. ;-)
Das geht soweit, das ich Freunden das Buch kurzerhand ungefragt kaufe und schenke.
Wozu gibt es schließlich ebay und Amazon Marketplace.
Aber ich glaube heute habe ich den Vogel abgeschossen.
Ich habe für eine Freundin über Marketplace eine englische Ausgabe bestellt,
und jetzt wo ich sie in den Händen halte, kann ich sie nicht mehr hergeben.
Ich Idiot hätte die selbe Ausgabe bestellen sollen, die ich schon besitze.
Stattdessen hat diese ein ganz anderes und noch schöneres Cover.
Niemand kann von mir verlangen das ich das hergebe.
Niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiemand... *verdreht die Augen und fängt an unkontrolliert zu sabbern*



Das Blaue in der linken Ecke ist die neuste Errungenschaft.
Das kann ich doch nicht hergeben, oder? ^^°
slashbabe: (gay street)
Noch eine Fanfic Autorin die unter die Profis gegangen ist: Sarah Rees Brennan - Der Zirkel der Dämonen
Obwohl ich recht viele Harry/Draco Fics gelesen habe, sind mir nur sehr wenige Namen ein Begriff. Auch an ihren konnte ich mich nicht mehr erinnern. An eine ihrer Fanfics aber sehr wohl: Underwater Light.
Wenn ich das richtig sehe, ein Klassiker unter den H/D Fics. Leider, wie so oft wenn jemand ein Buche veröffentlicht hat, nicht mehr online.
Aber das stört mich wenig. Ich speichere FanFics immer ab. Ich kann nicht verstehen, warum so viele einfach nur die Links unter ihren Favoriten abspeichern.
Bei mir wird alles gesammelt. Man weiß ja nie, wann die nächste "Trockenperiode" bevorsteht. ;-D
slashbabe: (hermits united)
Soooo, das Wochenende ist um und eigentlich hatte ich schon den ganzen Tag vor ein paar Zeilen zu schreiben. Also, was genau sollte in den Eintrag? Ich fange einfach mal mit dem Samstag an.
An diesem Tag war ein Informationstag für Bewerber. Sarah möchte an dieser Schule für das Ernährungswissenschaftliche Gymnasium bewerben. Eigentlich wäre ihre erste Wahl ein Sozialpädagogisches Gymnasium gewesen. aber leider gibt es ein solches nicht in unserer Nähe. Zumindest nicht so, das es gut erreichbar wäre. Die Zugverbindung zu Mannheim ist sehr gut. aber die zu Heidelberg, erstaunlicherweise sehr schlecht. Und mit dem Bus wackelt man von Hockenheim aus über sämtliche Kaffs. 1 1/2 Stunden kann das dann schon dauern. Und das bei einer Strecke (über Autobahn) von etwa 20 Kilometern. Da ist man zu Fuß fast schneller. O_o
Wie auch immer, das EG ist also ihre nächste Wahl gewesen. Nun haben wir aber auf dem Infotag erfahren, das möglicherweise im Herbst auch eine Sozialpädagogische Klasse startet. Es kommt ganz darauf an, wieviele sich dafür melden. Drückt uns die Daumen, vielleicht haben wir Glück. :)
Der Vortrag den ein Studienrat hielt, war nicht gerade rasend interessant. witzig wurde es nur, als ein Vater fragte, b es für die Abiturienten ein "Benchmark" gäbe. Der Studienrat stutzte kurz (man muß dazu sagen, er war mindestens 60) und sagte: Junger Mann, bitte sprechen sie Deutsch mit mir. *lol*
Und ich finde damit hatte er völlig recht. Benchmark. Was sollte das für eine Frage sein? Aber die Lehrerin für BT (Biotechnologie) die später kurz über ihr Fach berichtete, war auch nicht bessert. Nachdem sich einige Eltern beschwerten das sie zu leise sprechen würde, sagte sie: Dann werde ich meine Stimme mal ein bischen triggern. Ähem, wie bitte? Triggern? Ich weiß, wir benutzen fälschlicherweise tagtäglich das Wort Handy in einem ganz anderen Zusammenhang als die ursprüngliche Bedeutung. Aber triggern? Das erwarte ich höchstens von den Schülern. aber nicht von den Lehrern. Ja, ich meckere bloß, ich weiß.

Weiter im Text. Nachmittags hatte ich nämlich noch eine ganz besonderen Termin. 13 Jahre lang habe ich eine alte Freundin nicht mehr gesehen. 13 Jahre lang. Kurz bevor Michael auf die Welt kam, brach unser Kontakt ab. Warum genau, kann ich jetzt noch nicht sagen. Ich habe es beim ersten Treffen noch nicht gewagt sie darauf anzusprechen.
Und vielleicht sollte ich den Rest gelabber hinter einem Cut verstecken )
slashbabe: (andere ansichten)
Ich verstehe das nicht. Scheinbar bin ich nicht geeignet für Bücher die die große Masse ansprechen. Harry Potter? Bah, mag ich nicht. Und jetzt "Der goldene Kompass". Ja, das erste Buch war schon recht gut. Ich hatte es auch innerhalb von 2 Tagen durchgelesen. Das zweite Buch zog sich etwas, aber es war ja zum Glück etwas kürzer als das erste. Und schon kurze Zeit später machte ich mich hoffnungsvoll daran das dritte zu lesen. Was für eine Enttäuschung. Das was sich im zweiten schon abgezeichnet hatte, wurde hier nicht etwa besser. Nein. Das Buch ist größtenteils langweilig und zieht sich wie ein Kaugummie. Ich lese es jetzt schon mindestens zwei Wochen und kann mich geradeso überwinden, ein Kapitel pro Tag (wenn überhaupt) zu lesen. Ich überlege ernsthaft  es abzubrechen. Ich hatte schon im ersten Band bemerkt, das mich eigentlich keine Figur, schon gar nicht die Hauptfigur, ansprach. Aber da war das ganze drumherum noch so interessant, das es mir egal war. Aber beim dritten Buch tritt diese Schwäche voll zu Tage. Und sprechen wir lieber nicht vom Plot. Das ist eher ein Sieb. An manchen Stellen habe ich das Gefühl, der Autor hat Erklärungen erst im Nachhinein erfunden um noch schnell ein paar Löcher stopfen zu konnen. Dagegn wäre im Prinzip nicht zu sagen. Leider sind dies gestopften Stellen holprig wie eine ungepflasterte Landstraße.
Und habe ich schon gesagt das es langweilig ist? Dabei habe ich jetzt schon etwa ein dreiviertel des Buches durchgeackert. Ich glaube, ich bringe es nächste Woche in die Bibliothek zurück. Schließlich bin ich nicht gezwungen es zu lesen. Hoffen wir das der Film besser ist.
Warum kommt nur keiner auf die Idee "Die fließende Königin" zu verfilmen. Diese Trilogie von Kai Mayer ist um einiges besser und spannender. Aber das hat ja "nur" ein Deutscher geschrieben. :(
slashbabe: (universum)
Sarah liest gerade "Meister Li und der Stein des Himmels" und sie amüsiert sich köstlich über Mondkinds Eskapaden. Das Buch ist aber auch sooo genial. :) Morgen versucht sie mal den ersten Band "Die Brücke der Vögel" einer Freundin anzudrehen. Ich kann sowieso nicht verstehen, warum diese Bücher nicht viel bekannter sind. Aber so ist das nunmal. Wie oft werden mittelmäßige Dinge (seien es Filme, Musik oder Bücher) in den Himmel gelobt und sind fast jedem bekannt, aber das wirklich Gute bleibt vergessen oder ist nur einigen Wenigen bekannt. Ich versuche ja auch immer wieder diese 3 Meister Li  Bücher von Barry Hughard an den Mann bzw Frau zu bringen. Zumindest kann ich sagen, das die Wenigen die ich zum Lesen überedet habe begeistert waren. Und das ist immerhin schon ein kleiner Erfolg.

Also, alle Fantsayfans mit Humor und Interesse an Chinesischen Geschichten und Legenden:
Diese drei Bücher müßt ihr unbedingt lesen!!!

"Die Brücke der Vögel"

"Der Stein des Himmels" (übrigens mit einem schwulen Charakter, der jeden verführt der nicht bei drei auf den Bäumen ist. *lol*)

"Die Insel der Mandarine"
slashbabe: (Aleksanadar)

So,endlich: 94 Seiten eingescannt. Rausbekommen wie man das Ganze zu einer PDF Datei umwandelt. Fertig. :)

Hier eine kleine Kostprobe :

Dysart: With one perticular horse, called Nugget, he embraces. The animal digs its sweaty brow into his cheek, and they stand in the dark for an hour - like a necking couple. And of all nonsensical things - I keep thinking about the horse! Not the boy: the horse, and what it may be trying to do. I keep seeing that huge head kissing him with its chained mouth. Nudging through the metal some desire absolutely irrelevant to filling its belly or propagating its own kind. What desire could that be? Not to stay a horse any longer? Not to remain reined up for ever in those particular genetic strings? Is it possible, at certain moments we cannot imagine, a horse can add its suffering together - the non-stop jerks and jabs that are its daily life - and turn them into grief? What is grief to a horse?
You see, I`m lost.

Hier gibt es das ganze Stück:  Equus

Greift zu!!! Es lohnt sich.

Edit: Wenns nicht gleich klappt, gibt es hier noch ein YSI Link.

Profile

slashbabe: (Default)
slashbabe

December 2016

S M T W T F S
    123
45678910
11121314151617
1819 2021222324
25262728293031

Syndicate

RSS Atom

Most Popular Tags

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Sep. 25th, 2017 08:00 am
Powered by Dreamwidth Studios